Eis selbst herstellen ohne Eismaschine

Eis selbst herstellen ohne Eismaschine
Eis selbst herstellen ohne Eismaschine

Image by Per Ola Wiberg ~ Powi via Flickr

Ein Eis selbst herstellen ohne Eismaschine ist gar nicht so schwer. Eigentlich ist das Eis viel einfacher selbst zu machen und es geht zudem superschnell und auf jeden Fall gesünder und deutlich günstiger als Fertigprodukte.

Eis selbst zu machen war ja ein heißer Tipp von mir in meinem letzten Artikel “Sparen beim Einkaufen – 39 Tipps How To” und dort genauer gesagt Tipp #18. Und da vielerorts nun wieder die Temperaturen ab und zu nach Eis schreien, zeige ich dir hier eine Möglichkeit wie du dein Eis selbst herstellen kannst.

Das Eis selbst herstellen!

Um ein Eis selbst herstellen zu können brauchst du folgende Zutaten:

  • Sahne (zu ersetzen durch Buttermilch, Milch, Joghurt, etc.)
  • gefrorene Früchte (z.B. Bananenscheiben, Erdbeeren, Heidelbeeren, etc.)
  • optional Eiweißpulver (Paul, welches ist Dein Favorit?)
  • und einen Mixer

Im Video zeige ich, wie ich ein Apfel-Zimt-Walnuss Eis selbst mache. Das Video ist zwar schon ein paar Tage her… aber immer noch lustig anzusehen.

Um das Eis selbst zu machen dauert es keine 5 Minuten!

Ich nutze in diesem Video um mein Eis selbst zu machen den ThermoMix. Ein Eis auf diese Weise selbst herzustellen funktioniert aber auch mit allen anderen (guten) Mixern (es gibt aber eigentlich nur einen: Den TM!) ;)

Zusätzlich steckt in diesem selbst gemachten Eis steckt auch noch jede Menge “wertvolles” Eiweiß. Also selbst für die starken Jungs die sich um ihre Mukis sorgen…

Lasst es euch schmecken!

Natürlich ist dieses Eis kein “richtiges Eis” im eigentlichen Sinne. Dennoch, als kleine, kalte Nachspeise geht das mindestens durch. 

Was auch eine tolle Möglichkeit ist: Das Eis nach der Herstellung in kleinen Portionen einfrieren und als “Wassereis” genießen. 

Eine weitere Option für diejenigen, die nicht so der Apfel- oder Walnuss Fan sind ist ein Schoko-Erdbeer Eis.

Einfach anstatt den Äpfeln Erdbeeren verwenden und am Ende eine schöne große Portion dunkler Schokolade drüber streuen!

Darf ich Dich noch kurz fragen, ob und welches Eiweißpulver Du für dieses Rezept verwenden wirst?

Freu mich sehr auf Deinen Kommentar!

 

Enhanced by Zemanta

10 Kommentare

  1. Hi,

    habe neulich eine interessante Seite gefunden, auf der es noch ein paar leckere Eisrezepte gibt:
    http://www.selber-machen.info/eis

    Generell ist Eis selber machen meiner Meinung nach immer noch am Besten, da weiß man genau was drin ist und es schmeckt mindestens genauso gut wie in der Eisdiele :)

    Grüße
    IceQueen

    P.S. dein Rezept wird nächstes Wochenende gleich ausprobiert ;)

  2. Vielen Dank für deinen Link.

    Da hast du vollkommen Recht. In unserer heutigen Zeit gibt es meiner Meinung nach nichts wichtigeres als zu wissen, was in den Verdauungstrakt gelangt ;)

    Freue mich schon auf dein Feedback…!

  3. Hi,

    von mir stand noch ein Feedback aus ;) :
    Das Eis kam am Wochenende bei meiner Fam echt gut an.
    Denke ich werde es diesen Sommer auf jeden Fall nochmal machen :)

    Grüße
    IceQueen

  4. Hey IceQueen,
    das freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat. Hast du auch schon weitere Rezepte aus dem Download ausprobiert???

    • Hi Melli,
      hast du auch einen Thermomix?? Freu mich auf dein Feedback, falls du das Rezept mal ausprobierst…

      Viele Grüsse und ein schönes Wochenende!!!

  5. Hallo, Paul!
    Habe mich gerade registriert und bin ganz entzückt! (Ich warte nämlich auf meine Monstermaschine…)
    Ich kenne diese Eiweißpülverchen bisher nicht. Wo kann ich es kaufen? Und wieviel hast du ins Eis gepackt?
    Danke + schönes WE!

    • Hallo Susi,

      herzlich Willkommen im “Club” ;) Freu mich sehr, dass es Dir hier gefällt ;)

      Eiweißpulver verwende ich z.B. das von PEAK oder MYPROTEIN. Ich denke, ich habe in das Eis etwa 30 Gramm Pulver gepackt.
      Ich wünsch Dir schon mal jetzt viel Spaß mit Deinem “Monster” ;)

  6. Das ist schaut sehr lecker aus. Eine ähnliche Version aber mit Honig gesüßt und ohne Sahne/Eiweißpulver habe ich hier gefunden und auch schon “nachgekocht”: http://eisselbermachen.com/schnelles-sorbet

    Kann man ja eigentlich auch relativ gut bei einer Diät anwenden, da ja quasi nur Fruchtzucker in dem Rezept steckt, oder?

    • Kannst Du auf jeden Fall verwenden. Allerdings rate ich mittlerweile auch auf die Menge des Fruchtzuckers zu achten. Wenn der in der ganzen Frucht drin ist, ist er nicht ganz so schlimm. Allerdings darfst Du auf die Menge von Fruchtzucker gern ein Auge werfen, wenn Du Blähbauch etc. vermeiden möchtest. Mehr als 30 Gramm pro Tag kann da schon zu ungewünschten Begleiterscheinungen führen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>